Berg & Taltourdata

Zillertaler Höhenstraße – Schönheit mit Magic Moments

Zillertaler Höhenstrasse

Es gibt viele Gründe, die aufregenden 48 Kilometer der Zillertaler Höhenstraße per Pedes, Fahrrad oder motorisiert zu erkunden: Das unvergleichlich schöne Panorama der Zillertaler Alpen, die unvergleichliche Naturlandschaft und 2.020 Höhenmeter mit vielen magischen Momenten sind nur einige davon!

Zillertaler Höhenstraße – Zurück zum Ursprung

Die bekannte Bergstraße in den Tuxer Alpen liegt im südlichen Teil des Zillertales und wurde in den 60er Jahren gebaut. Ursprünglich diente die Zillertaler Höhenstraße zur einfacheren Bewirtschaftung der Almen und auch der Wildbachverbauung, die Überschwemmungen und Murenabgänge vermeiden sollte. Der traumhafte Panoramablick lockte schon bald die ersten Gäste in die Region und auf die Höhenstraße. 1978 erfolgte eine Anbindung von Zell über den Zellberg und die ursprünglich geschotterte Straße wurde asphaltiert.

Von der Zillertalstraße aus führen fünf verschiedene Zufahrtswege zur etwa 20 Kilometer langen Zentralstrecke. Für motorisierte Ausflügler ist dafür eine Mautgebühr zu entrichten, die sich mit wunderschön geführten, stark gewundenen Straßenabschnitten – teilweise einspurig geführt –  mehr als bezahlt macht. Ursprüngliche Natur und sattgrüne Almen bringen Stressgeplagte zurück zur inneren Balance.

Zillertaler Höhenstraße: G´miatlicher Genuss & Lifestyle am Berg

Berggasthöfe und idyllische Schutzhütten sind des Alpingastes Glück! Davon gibt es auf der Zillertaler Höhenstraße zu Genüge!

  • Die Kaltenbacher Skihütte: neben Wildspezialitäten aus dem eigenen Revier gibt es hier ein Naturgehege mit Murmeltierbau
  • Im Zirmstadl: gibt es Schweinsbraten, Zillertaler Krapfen oder Kaiserschmarren. Hier lohnt sich ein Blick von der einzigartigen Panoramaterrasse auf die Zillertaler Alpen, die Tuxer Alpen und das Karwendelgebirge.
  • Die PlatzlAlm: ist mit ihrer Sonnenterrasse, kulinarischen Spezialitäten und Übernachtungsmöglichkeiten im romantischen Landhausstil, ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen in die Zillertaler Natur.
  • Die Grünalm: bietet Almspezialitäten mit wunderschöner Aussicht in ruhiger Lage.
  • Die Hirschbichlalm: musikalisch und kulinarisch ein ganz besonders Highlight. Hausmusik mit Reinhard von den Zillertaler Haderlumpen (Sieger beim Grand Prix der Volksmusik) und jeden Sonntag Livemusik mit bekannten Zillertaler Musikgruppen.
  • Zellbergstüberl: neben kulinarischen Spezialitäten wird hier echte Zillertaler Hausmusik mit dem Chef der Zellberg Buam und seinen Kindern gespielt.
  • Melchboden: Die Jausenstation bietet Zillertaler Schmankerlküche und, wie auch die anderen Einkehrstationen, einen herrlichen Panoramablick. Paragleiter und Drachenflieger finden am Melchboden ihren Traumstartplatz für einen Zillertaler Höhenflug!

Über eine Wanderung erreicht ihr von der Zillertaler Höhenstraße aus die Kristallhütte, Wedelhütte und die Rastkogelhütte, welche beliebte Ausflugsziele für Familien, Tourengeher, Wanderer und Mountainbiker sind.

Bevor ihr die Tour startet, bitte hier die News zur Zillertaler Höhenstraße lesen. Da es doch bei schlechter Witterung oder Veranstaltungen zu Sperrungen kommen kann.
www.zillertaler-hoehenstrasse.com

Preise der Zillertaler Höhenstraße 2017:

  • einspurige Fahrzeuge: € 5,-
  • PKW bis 6 Personen: € 8,-
  • PKW und Kleinbusse: € 17,-

Fotos: TVB und Barbara Gehr

2