Groß & Kleintourdata

Winterwanderung von Strass nach Maria Brettfall

Header Winterwanderung Zillertal mit Kind (c)Markus Schmidt

Heute wollen wir eine kleine Familienwanderung machen. Es hat frisch geschneit und uns zieht es zum Spazieren gehen nach draußen. Da es schon Nachmittag ist, soll die Wanderung nicht so lang sein. Wir entscheiden uns nach Maria Brettfall zu gehen. Das ist eine kleine Wallfahrtskirche oberhalb des Ortes Strass gleich am Eingang des Zillertals gelegen. Vom Inntal kommend suchen wir den Bahnhof in Strass, gleich rechts dahinter biegen wir ab. Dort ist auch schon ein Hinweisschild: Parkplatz Maria Brettfall. Links kommt ein kleiner Spielplatz, rechts ein Übungsschlepplift für Kinder. Noch ein ganz kleines Stück weiter kann man ebenfalls parken. Das gelbe Wanderschild zeigt uns an, dass wir eine halbe Stunde brauchen werden. Unser Junior schaut auf die Uhr, um zu überprüfen, wie lange wir wirklich gehen.

Der Weg ist ein breiter Forstweg und jemand ist mit dem Traktor im Schnee wohl auch nach oben gefahren. So können wir bequem in den Reifenspuren gehen. Der Schnee ist heute etwas matschig, aber zum Glück nicht rutschig. Es geht leicht steil bergauf und der Kleine will schon meutern. Dann findet er es aber doch wieder lustig, weil wir zwei Mal die kleine Skipiste queren. Der Lift ist heute nicht in Betrieb, für Kinder zum Skifahren lernen aber sicher ein Geheimtipp – hier ist nicht viel los. Nach dem Skihügel fängt auch der Kreuzweg an. Das ist für unseren aufmerksamen Zweitklässer wieder interessant. Er läuft von Station zu Station und liest die Schilder. Es geht um einige Kurven durch einen Mischwald. Und ehe wir uns recht versehen, stehen wir auch schon vor der Kirche. Wir haben nur fünfundzwanzig Minuten gebraucht, das findet der Kleine natürlich toll.
Wenn wir schon da sind, gehört ein Blick in die schöne Marienkirche dazu. Und danach gehen wir auch noch die Stufen zum Aussichtspunkt hinunter. Von dort hat man einen schönen Blick auf den Inn und den kleinen Ort Strass im Zillertal. Auch die Zillertalbahn fährt vorbei. Züge können wir ja nie genug anschauen und von hier oben ist die Zillertalbahn fast wie eine Modelleisenbahn.

Direkt neben der Kirche steht eine Jausenstation. Diese ist auch im Winter geöffnet. Es gibt hausgemachte Tiroler Küche, im Winter sind die Suppen zu empfehlen. Wir möchten heute aber nicht einkehren und machen uns auf den Rückweg. Über den Schnee schlittern wir lustig nach unten. Das geht wirklich schnell und macht Spaß. Das letzte Stück kürzen wir bergab über die Skipiste ab und kommen beim Spielplatz raus. Dort gibt es ein lustiges Drehkarusell, das muss selbstverständlich noch getestet werden und nochmal und nochmal.
Die Winterwanderung heute war sehr kurzweilig und als kleiner Nachmittagsausflug gerade richtig. Kleine Wanderer lassen sich motivieren, da es nicht so lang ist. Toll sind die beiden Aussichtspunkte oben: Einer direkt bei der Maria Brettfall Kirche, der Andere zwei Kurven oberhalb von der Jausenstation. Da oben wartet eine schöne Aussicht.

1