Berg & Taltourdata

NaturEisPalast: Ein See in einer Eishöhle auf über 3.000 Meter?

Eishöhle am Hintertuxer Gletscher im Zillertal

Das könnt ihr euch nicht vorstellen? Wer im Chemie-Unterricht aufgepasst hat, weiß ja das Wasser bei 0°C zu gefriert. Wie kann es dann sein, dass in einer Eishöhle in der stets eine Temperatur von 0°C herrscht und rundherum nur Eis ist, auf einmal ein See ist? Ja das gibt auch den Wissenschaftlern der Uni Innsbruck ein Rätsel auf. Aber sie werden es sicher noch lösen!

Jetzt wollt ihr sicher wissen, wo sich denn diese Eishöhle befindet oder? Die Eishöhle heißt „Natur Eis Palast“ und befindet sich am Hintertuxer Gletscher im Zillertal. Der Hintertuxer Gletscher ist das einzige Skigebiet in Österreich, welches 365 Tage im Jahr geöffnet hat! Also Skifahren non Stopp das ganze Jahr über – auch im Hochsommer! 

Wir vom Tourismusverband Erste Ferienregion im Zillertal haben uns auf Exkursion begeben und den Natur Eis Palast erkundet:
Der Natur Eis Palast kann ganzjährig und bei jeder Witterung besichtigt werden. Die Führungen dauern ca. 60 Minuten und führen euch durch das „Labyrinth“ der Wunderwelt aus Eis. Unbedingt festes Schuhwerk anziehen und Jacke nicht vergessen!  Auch wenn es im Tal vielleicht 35 Grad hat, ist es oben auf 3.000 Meter doch etwas frischer und vor allem dann im ewigen Eis.
Zum Treffpunkt der Führung gelangt ihr mit der Gondelbahn. Ab der Talstation des Hintertuxer Gletschers bringt euch der „Gletscherbus“ in insgesamt 3 Sektionen bis hinauf zur Gefrorenen Wand auf 3.288m. Am höchsten Punkt angekommen findest du gleich neben der Bergstation den Container des Natur Eis Palastes. Hier ist der Treffpunkt für die Führungen, welche ohne Voranmeldung stündlich von 10:30 bis 14:30 Uhr angeboten werden. Bei großem Besucherandrang bietet der Natur Eis Palast auch Zwischenführungen an, um lange Wartezeiten zu vermeiden.

Eintauchen in die Wunderwelt aus Eis
Ausgestattet mit Helm und Guide geht es dann endlich los in die Wunderwelt aus Eis. Nach einem kleinen Fußmarsch der Piste entlang, tauchen wir dann durch ein unscheinbares Tor im Schnee in die faszinierende Welt des ewigen Eises ein. Noch ganz geblendet von der Sonne draußen, müssen sich die Augen erstmal an die Dunkelheit gewöhnen, alles ist nun in einen Schimmer aus Eisblau getaucht. In der „Eingangshalle“ sind wir überwältigt vom Farbenspiel im Gletscher – das Eis funkelt in so vielen verschiedenen Blautönen! Durch schmale, befestigte Gänge und über Leitern als Hilfsmittel im Eis begeben wir uns immer tiefer in den Gletscher und erkunden die natürlich entstandene Eishöhle. Zuerst am Tuxer Riesen, der Eiskapelle und ganz vielen Eiskristallen vorbei bis wir schließlich vor einem See stehen, mitten im ewigen Eis! Jetzt sehe ich es selbst, mit eigenen Augen – es gibt ihn wirklich den See im ewigen Eis. So ganz kann ich es immer noch nicht verstehen, wie das ganze chemisch und biologisch überhaupt möglich ist. Nun steigen wir auf das Schlauchboot und begeben uns auf Bootstour durch den Gletscher. Ein interessantes Gefühl – rundherum alles nur Eis und mittendrin am Wasser sind wir mit einem Boot. Ich bin immer noch fasziniert.

See im Natureispalast am Hintertuxer Gletscher

Entdeckung durch Zufall
Unser Guide erzählt uns noch, dass es purer Zufall war, dass sein Chef Roman Erler im Jahr 2007 bei einer Bergtour dieses tolle Naturjuwel überhaupt entdeckt hat. Über die Jahre hinweg hat er die Höhle immer weiter erkundet und immer mehr Kammern in diesem Höhlensystem entdeckt und diese in purer Handarbeit für die Besucher Stück für Stück zugänglich gemacht.
Nach der Tour genießen wir noch den tollen Panorama-Blick von der Panoramaterasse an der Gefrorenen Wand bis wir zum Mittagessen dann wieder eine Sektion mit der Gondelbahn nach unten zum Tuxer Fernerhaus fahren. Gestärkt mit Frittaten-Suppe, Tiroler Gröstel und Kaiserschmarrn geht es dann wieder hinunter ins Tal.

Wir, das Team vom Tourismusverband Erste Ferienregion im Zillertal bedanken uns nochmals ganz herzlich bei Familie Erler für die eindrucksvolle Führung und empfehlen jeden einen Einblick in das Naturwunder „Natur Eis Palast“ am Hintertuxer Gletscher!

Weitere Infos zum Besuch des Natureispalastes findest du auf der Webseite des Hntertuxer Gletschers

Fotos: Hintertuxer Gletscher, Natureispalast

0