Land & Leuttourdata

Mauracher&Mohr: Stille Nacht im Zillertal

Mauracher&Mohr_Stille Nacht-Zillertal

Wusstet ihr, dass das wohl bekannteste Weihnachtslied der Welt ganz eng mit dem Zillertal verbunden ist? NEIN? – Ja dann wird’s Zeit, dass wir euch hier mal ein bisschen aufklären um das ganze Theater rund um die „Stille Nacht“.

Nun mal ganz zum Anfang der Entstehungsgeschichte des berühmten Lieds „Stille Nacht“: Jeder kennt es, aber die wenigsten wissen die Geschichte im Hintergrund dazu. Hier nun ein paar kurze, einfache Basis-Informationen:

Josef Mohr, Hilfspfarrer zu Oberndorf schrieb 1816 das Gedicht Stille Nacht. 1818 wurde das Lied bei der Christmette in Oberndorf erstmals mit Gitarrenbegleitung aufgeführt. Grund dafür war die kaputte Oberndorfer Orgel und der damals weit über die Grenzen des Landes bekannte Fügener Orgelbauer Karl Mauracher, der die Orgel nicht rechtzeitig zur Christmette reparieren konnte. Als er dann zu einem späteren Zeitpunkt nach Oberndorf kam, um die Orgel zu reparieren, kehrte er mit den Noten von Stille Nacht nach Fügen zurück.
Seither ist das Lied untrennbar mit Fügen und dem Zillertal verbunden: Die begabte Fügener Sängerfamilie Rainer nahm das Lied in ihr Repertoire auf und tourten mit diesem Lied durch die Welt. Erst durch Europa und später sogar nach Amerika und Russland.

Diese ganze historische Geschichte und das bevorstehende Jubiläumsjahr 2018 – 200 Jahre Stille Nacht– war für Hakon Hirzenberger vom Steudltenn Grund genug ein Theaterstück rund um die ersten Jahre des Lieds „Stille Nacht“ zu schreiben: Das Weihnachtsstück „Mauracher & Mohr – Geschichten und Lieder rund um die STILLE NACHT“

Der fiktive Briefwechsel zwischen dem Hilfspfarrer Josef Mohr aus Oberndorf und dem erfolgreichen Fügener Orgelbauer Karl Mauracher gibt Einblick in das Leben zweier großer Persönlichkeiten und lässt uns eintauchen in eine längst vergangene Zeit. Ein Stück Fügener Heimatkunde, ein Stück Zillertaler Geschichte, aber vor allem ein Stück Weihnacht.

Was sich die zwei Herren wohl gesagt haben könnten? Welche Probleme sie wohl hatten? Ich bin schon ganz gespannt auf die Aufführungen in der Festhalle in Fügen. Hoffentlich entführen mich die beiden Hauptdarsteller Nick Neureiter und Martin Leutgeb aus der stressigen Vorweihnachtszeit und lassen für einige Zeit ein bisschen Ruhe und Besinnlichkeit einkehren. So wie es eigentlich ja in der Weihnachtszeit sein sollte. Gespannt bin ich auf die musikalische Umrahmung des Stücks durch Klöpflsänger, Bläsergruppen und verschiedene Chöre.

Termine: 

Donnerstag, 07. Dez. um 20:00 Uhr
Samstag, 09. Dez. um 20:00 Uhr
Sonntag, 10. Dez. um 17:00 Uhr
Freitag, 15. Dez. um 20:00 Uhr
Samstag, 16. Dez. um 20:00 Uhr
Sonntag, 17. Dez. um 17:00 Uhr

Kartenvorverkauf: Tourismusverband Fügen, 05288 62262 oder tickets@best-of-zillertal.at

Preise: € 25 Abendkasse, € 20,- im Vorverkauf; Kinder bis 14 Jahre frei

Lass dich einstimmen auf Weihnachten, auf eine stille Zeit, auf die Stille Nacht.

0