Krapfen & Kaviartourdata

Gesundheit! Mit der Zillertaler Meisterwurz

Zillertaler Meisterwurz

Wenn’s irgendwo zwickt oder kratzt, muss eine Zillertaler Meisterwurz her. Dieser Pflanze werden fast magische Heilkräfte zugesprochen. Ganz besonders bei Erkältungskrankheiten, Fieber, Zahnschmerzen und Verdauungsproblemen.
Zur Klarstellung: Wir reden hier von Zillertaler Schnaps. Natürlich könnt man die Wirkung der Heilpflanze auch in Form von Tee oder einer Tinktur für sich nutzen oder getrocknete Wurzelstücke kauen. Das ist im Zillertal aber eher – nennen wir es unüblich. Außer vielleicht, wenn es um Kinder geht. Im Grunde fällt der Meisterwurz ja nicht unter die Kategorie alkoholisches Getränk. Es handelt sich hier ganz klar um Medizin.

Die Zillertaler Meisterwurz: Bereits im Mittelalter ein Wundermittel

Gesundheit! Mit der Zillertaler Meisterwurz
Die Zillertaler Meisterwurz: „Ginseng der Alpen“

Aber im Ernst: Im Mittelalter wurde die Pflanze richtiggehend verehrt und galt als Allheilmittel. Schon der Name „Meisterwurz“ deutet auf die besondere Wertschätzung hin. Heute wird sie auch als „Ginseng der Alpen“ bezeichnet. Neben ihrer Heilwirkung durch ätherische Öle und Bitterstoffe gilt die Zillertaler Meisterwurz auch als Kraftspender.

Die Meisterwurz gehört zur Familie der Doldenblüter. Das sind jene weißblühenden Gewächse, die im Feld gemeinhin eher als Unkraut angesehen werden. Sie bevorzugt feuchte Standorte in der Nähe von Gewässern und mag durchaus luftige Höhen von 1000 Metern aufwärts. Das Zillertal ist somit der ideale Wuchsort für die Meisterwurz. Rund einen Meter wird sie hoch.

Genutzt werden die Wurzeln der mehrjährigen Pflanze, die im Frühjahr oder Herbst geerntet werden, dann sind die meisten Wirkstoffe enthalten. Die Basis für den Meisterwurz Schnaps bildet im Zillertal normalerweise eine Kernobstmaische aus Äpfeln und / oder Birnen, die gemeinsam mit der fein gehackten Wurzel vergoren und dann gebrannt werden. Es gibt aber auch angesetzte Varianten. Der Geschmack ist herb-würzig.

Diese Meisterwurz-Spezialität kann in vielen Lokalen in der Region Fügen-Kaltenbach im Zillertal verkostet werden. Sie eignet sich ebenso perfekt als Mitbringsel aus dem Zillertal.

5

Kommentare sind geschlossen.