Berg & Taltourdata

Geiler Schnee im Zillertal „Die Zillachtaler hom’s drauf!“

Schnee im Zillertal

Vielleicht bin ich ja eine Ausnahmetirolerin. Ich bin schon gefühlte zwanzig Jahre nicht mehr auf Skiern gestanden. Ich bin einfach eine Wasserratte und denke den ganzen Winter über: „Wann wird´s endlich wieder Sommer?“. Meine Freundinnen möchten mich seit Jahren zum Skifahren im Zillertal animieren. Aber ich war nie der große Spitzensportler und außerdem hab ich gar keine Skiausrüstung mehr…

Am Sonntag war es dann so weit. Habe mich überreden lassen. Auf geht’s zum Skifahren nach Kaltenbach!  Es gibt keine Ausrede mehr. Skier, Stöcke, Skischuhe und Skihelm kann man sich ganz bequem an der Talstation ausleihen.

Meine zwei Mädels amüsieren sich köstlich, da ich mich anfänglich ziemlich tollpatschig anstellte. Aufi geht’s mit einer der beiden Gondelbahnen. Ich bin beeindruckt. Da hat sich ja einiges getan, seit meinem letzten Skitag. Muss schon sagen Herr und Frau Österreicher müssen nicht nach Aspen, St. Moritz oder ins französische Sestriere. Modernste Liftanlagen befördern die Menschenmenge in null Komma nix durch die Skiregion Hochzillertal. Man hört und liest ja immer wieder, dass Ski-optimal Hochfügen-Hochzillertal in der Vergangenheit mehrfach in Folge zum besten Skigebiet der Welt erkoren wurde. Meine Freundinnen brettern die optimal präpartierten Pisten hinunter, ich vorsichtiger und langsamer hinterher. Bin halt nicht so fit wie die Zwei. Beide schwärmen von den guten Pistenverhältnissen im Zillertal und man wundert sich wie das bei den wenigen Schneefällen möglich ist – die Zillertaler hom‘s drauf – echt bärig!

Ich genieße das herrliche Winterpanorama und den super Schnee ganz oben auf fast 2.400 m – der Wahnsinn. Da hab ich echt was verpasst die letzten paar Jahre. Die komplette Talabfahrt Kaltenbach ist beschneit und hier oben sind die Schneeverhältnisse sowieso super!

Schnee, Schnee, Schnee und eine ganz besonderes Hüttengaudi!

Meine Freundinnen haben „ a ganz a besonderes Platzl“ für uns drei, als Sammelpunkt ausgesucht, die kennen sich ja aus im Zillertal und deswegen, auf geht’s zur PlatzlAlm. Eva und Martin die Wirtsleute, erwarten uns auf 1.800m mit einen Wahnsinns Panorama und jedermenge Hüttengaudi. Die Chillout Musik gemixt mit aktuellen Hits lädt ein, sich auf den coolen Sitzsäcken hinzufläzen. Hier kann man nur bester Laune sein! Wir kommen mit Alex, einer supernetten Bedienung ins Gespräch und erfahren unter anderem, dass sie schon seit 2008  hier dabei ist (macht die Wirtleute noch sympathischer). Draußen – noch im letzten Sonnenschein testen wir das Weißbier und den Aperol-Sprizz – echt süffig und noch dazu serviert von einem hübschen, blauäugigen Kellner mit Flirtfaktor.

Schnee im Zillertal
PlatzlAlm im Skigebiet Hochzillertal

Sonne weg – gleich wird’s frisch – na gut es ist ja Winter im Zillertal – wir setzen uns in den modern – rustikalen Barbereich, Kaminlounge oder in der Jägerstube, die Wahl fiel schwer – jeder Bereich sehr schön, um zu essen. Der Blick in die Speisekarte:

WOW – die Zeit der „Schnitzel oder Germknödel“ ist echt vorbei. Nicht, dass es das nicht auch geben würde, aber hier geht´s kulinarisch echt ab. Ich weiß gar nicht, ob ich einen Flammkuchen oder Kartoffelsushi, hausgemachte Spinatknödel oder Hüttenpaella essen soll. Ich entscheide mich für den Schwarzbrotburger = Schopfburger mit Weinkraut. Ein Burger den die Welt noch nicht gesehen hat  (meine zumindest nicht) – hervorragende Küche echt, traditionell aber auch ein bisschen schräg.

Ich weiß, nicht ob es das schöne Ambiente, die außergewöhnlich netten Wirtsleute, das Personal, der viele Schnee oder das wahrlich „irre“ Essen ist, aber ich möchte hiiier bleiben! Meine Freundin erkundigt sich nach den Zimmerpreisen (ehrlichgesagt nach einer Suite 😉 ) . Man darf ja ein bisschen träumen. Natürlich können wir nicht bleiben. Jeder hat seinen Alltag, den wir hier fast vergessen haben.

Schnee im Zillertal
PlatzlAlm im Skigebiet Hochzillertal

Aber eins weiß ich, bevor ich wieder mal ans Meer fahre, komme ich genau hier her und gönn mir ein paar Tage Skifahren im Zillertal und einen Nacht auf der PlatzlAlm (Doppelzimmer ab Euro 100,00) im Schnee. Ein bisschen Hüttengaudi muss sein. Unten an der Talstation lass ich mich dann vom Martin mit dem Skidoo abholen (ein toller Service für Damen mit Gepäck). Mädels seid mir nicht bös`, aber es könnte sein, dass ich dann mit meinem Liebsten komm – die Zimmer sind soo romantisch!

Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt, muss der Berg zum Propheten kommen. Was haben wir für ein Glück, dass der Berg vor der Haustür liegt. Denn Schifoan is‘ des Leiwandste, wos ma si nur vurstöll’n ko – und wenn ich jetzt ans Meer denke, muss ich direkt gähnen…

Fotos: Julia Moritz und Sonja Mösinger

3