Krapfen & Kaviar

Der Holunder blüht – es ist Sirupzeit!

Von Mai bis Ende Juni blüht in der Ferienregion Fügen-Kaltenbach die Holunder!

Als kühle Erfrischung an heißen Sommertagen oder auch zum Prosecco, der Holunder ist perfekt für die warme Jahreszeit! Bei uns in der Ferienregion Fügen-Kaltenbach steht der Holunder momentan in voller Blüte, also ist es Zeit für selbst-gemachten Holundersirup.

Ich habe den warmen Freitag-Abend genutzt und habe entlang des Zillers frische Holunderblüten gesammelt. Ein wunderschöner Abendspaziergang mit wolkenlosem Himmel und dann noch dieser Duft nach frischem Holunder… mmmmmmh!

Holundersirup Zutaten:

  • 2 Liter Wasser
  • 2,5 Kilogramm Zucker
  • 80 Gramm Zitronensäure
  • 12 Stück Hollerblüten
  • 2-3 Stück Zitronen
  • 1 Packung Einsiedehilfe

fullsizeoutput_966     fullsizeoutput_97c     fullsizeoutput_974

Zubereitung Holundersirup:

  1. Das Wasser und den Zucker aufkochen und vollständig abkühlen lassen.
  2. Die Zitronensäure in etwas Wasser auflösen und zu dem Zuckerwasser hinzufügen.
  3. Holunderblüten und die Zitronen, in Scheiben geschnitten, in einen Behälter geben und das Zuckerwasser dazu gießen. Mindestens 24 Stunden ruhen lassen.
  4. Die Holunderblüten und die Zitronen abseihen.
  5. Einsiedehilfe in etwas Wasser auflösen und zum Sirup dazumischen.
  6. Fertig!

Ich habe noch eine Orange und ein paar frische Minzblätter verwendet und fertig ist mein selst-gemachter Holunderblütensirup! Die perfekte Erfrischung für den Sommer.. ob mit oder ohne Alkohol!

fullsizeoutput_97d     fullsizeoutput_97f     fullsizeoutput_980Holundersirup © Bettina Wiebogen

 

0