Land & Leuttourdata

Burg Rattenberg – ein Spottgedicht auf Claudia von Medici kostete den Kopf!

Burg Rattenberg

Nur ein paar Minuten Fußweg vom Ortskern entfernt erreicht man das Plateau mit der Burg Rattenberg, die mit aussichtsreichen Blicken auf das Inntal belohnt!

Das heutige Wahrzeichen von Rattenberg besaß bis in das 18. Jahrhundert hinein Festungscharakter und war ursprünglich als reine Militäranlage geplant. Erstmalig wurde die Burg Rattenberg 1254 urkundlich erwähnt. Sie war die wichtigste Befestigungsanlage des Herzogtums Bayern. Die Burg Rattenberg war Verwaltungszentrum der Stadt und beherbergte die Gerichtsbarkeit und die Stadtverwaltung. Unter bayrischer Herrschaft wurde die Burg mehrmals an Tirol verpfändet.

Burg Rattenberg und Dr. Wilhelm Biener

Durch Brände und radikale Ausschlachtungen früherer Besitzer stark in Mitleidenschaft gezogen verfiel die einst stattliche Burg zur Ruine. Gut erhalten sind noch der Bergfried aus dem 13. Jahrhundert, das westliche Burgtor und der legendäre, noch immer stattliche Bienerturm, wo bekanntlich am 17. Juli 1651 der damalige Tiroler Kanzler und kaiserliche Reichshofrat Dr. Wilhelm Biener wegen angeblicher Verbrechen und Majestätsbeleidung enthauptet wurde. Er hatte viele politische Feinde am Hof in Innsbruck und wurde so 1650 seines Amtes enthoben. Angeblich wegen Unterschlagung und Steuerhinterziehung. Den Kopf kostete ihm aber ein Spottgedicht auf Claudia von Medici. Sie war zu dieser Zeit Tiroler Landesherrin.

Burg Rattenberg

Seit 1905 befindet sich die Burg Rattenberg in Besitz der Stadtgemeinde Rattenberg. Der Schlossberg ist heute Aussichtsplattform und Spielstätte der Sommertheaterszene von Rattenberg … und vielleicht auch Ihr Lieblingsplatz im Zillertal!

Öffnungszeiten Burg Rattenberg:

  • ganzjährig

Anfahrt Burg Rattenberg:

  • Die Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ab Hart im Zillertal beträgt knapp 45 Minuten.
  • Anfahrt mit dem Auto über die B 171. Die Fahrtzeit beträgt knapp 20 Minuten.
  • Parkmöglichkeiten stehen mehrere zur Verfügung. Einfach der Ausschilderung folgen.
  • Für Rollstuhlfahrer ist die Auffahrt mit dem Lift im Malerwinkel möglich!
1