Krapfen & KaviarLand & Leuttourdata

Alexander Fankhauser – Haubenküche in Hochfügen

Koch Alexander Fankhauser

Alexander Fankhauser ist nicht nur der bekannteste Fernsehkoch Österreichs, er betreibt auch die beiden am höchsten bewerteten Restaurants im Zillertal. In Hochfügen, auf 1500 Metern Seehöhe, geben sich die Gourmets die Klinke in die Hand.

Im August 2017 hat der ORF im Rahmen der ORF Sommertour Alexander Fankhauser eine Woche lang begleitet und mit ihm mit verschiedenen regionalen Produkten gekocht. Auf der Speisekarte standen Speckknödel mit Steinpilzen,  Bergforelle vom Stausee und ganz viel Spaß!

Ganz ungewohnt Alexander Fankhauser alleine vor der Kamera zu sehen, denn normalerweise kocht Alexander vor der Kamera mit seinem Kollegen Andreas Wojta. Andi & Alex sind ein wahres Dreamteam. In ihrer Fernseh-Kochshow „Frisch gekocht“ begeistern sie mit ihren Kochkünsten und viel Schmäh das Publikum. Die beiden sind nicht nur im Fernsehen, sondern auch privat die besten Freunde. Sie verstehen sich blind und machen alles aus dem Stegreif. Was ihren Erfolg ausmacht? „Dass wir authentisch sind und in all den Jahren mit beiden Füßen fest am Boden geblieben sind“, glaubt Alexander Fankhauser. Das Konzept wurde gerade überarbeitet, die Show hat mit ca. 100 Zusehern im Studio nun Live-Charakter. Es gibt eine neue Küche und noch mehr Platz zum Austoben.

Die Fangemeinde ist riesig und so touren die beiden Spitzenköche inzwischen auch mit Live-Shows durch Österreich und locken hunderte Zuseher in die Hallen. Insbesondere junge Leute lassen sich fürs Kochen begeistern. „Manche stellen sich Stunden für ein Foto mit uns an, das macht mich schon auch dankbar“, so Alexander Fankhauser.

Ob er sich als Promi auch als Botschafter des Zillertals sieht? „Ich bin Koch und das sehr gerne, da will ich mich gar nicht so wichtig nehmen. Ich bin stolz, dass ich von hier komme. Von meiner Heimat profitiere ich genauso wie sie von mir. Natürlich vertrete ich sie nach außen“, sagt Alexander Fankhauser. Sein Zillertaler Dialekt ist ein Teil, der den sympathischen Koch ausmacht. „Würde ich hochdeutsch reden, würde keiner zuhören“, witzelt Alexander Fankhauser.

Kreativität und moderne Interpretationen treffen in Fankhausers Restaurant Hochfügen auf traditionelle Rezepte aus Tirol und vor allem dem Zillertal. Schließlich soll in New York oder am Neusiedlersee nicht das gleiche auf den Tisch kommen wie im Hochgebirge.

Im Jahr 1999 hat Alexander Fankhauser seinen Traum eines Gourmet Restaurants im Zillertal in 1500 m Höhe verwirklicht. Seitdem wird das „Restaurant Alexander“ kontinuierlich von allen führenden Gourmet-Guides ausgezeichnet und gehört zu den kulinarischen Top-10-Adressen in Österreich.

In der Lamark Stube (vom Falstaff-Guide 2017 mit 92 Punkten ausgezeichnet) geht es ein bisschen bodenständiger zu als im Restaurant Alexander. Echt, ehrlich und hochwertig wird hier gekocht. Regionalität, die Nähe zu den Produzenten sind Fankhauser ganz wichtig, das ist für ihn die Zukunft. Qualität ist für ihn ein Muss, Schnickschnack ist es nicht. Einheimische genießen das ebenso wie weit angereiste Gourmets.

Andi und Alex
Andi und Alex

Was das Zillertal angeht, blickt Alexander Fankhauser optimistisch in die Zukunft: „Ich glaube, dass wir wieder auf einem guten Weg sind. Wir haben die Billigschiene verlassen und das ist es, was wir für langfristigen Erfolg brauchen. Der neue Golfplatz wird eine weitere Initialzündung für das Qualitätsdenken und den Sommer sein, das hat uns lange gefehlt.“

Kultur und Essen passen für Alexander Fankhauser gut zusammen. „Das Zillertal hat mit Skifahren, Musik, Kultur und Kulinarik ein vielschichtiges Angebot. Nur auf Almabtriebe zu setzen ist sicher zu wenig. Was wir machen, müssen wir g’scheit machen. Es kommt auf Umwegen wieder zurück.“

Pläne hat der kreative Koch aus dem Zillertal sowieso immer ganz viele. Was die Fernseh-Karriere angeht, hat Alexander Fankhauser ein klares Ziel. Er will mit der Kochshow ins Abendprogramm, wie das im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus sonst durchaus üblich ist.

Gerne würde er auch auf einem Schiff den Rhein-Main-Donaukanal entlangfahren, kochen, typisches aus den Regionen vorstellen, die Dörfer besuchen und das alles in eine Fernsehsendung packen. „Ich darf gar nicht an alles gleichzeitig denken“, lacht er. Schritt für Schritt will er sie daher umsetzen. Im Grunde ist er ohnehin ständig dabei und geht konsequent seinen Weg.

Zur Person Alexander Fankhauser:

Alexander-Fankhauser
Alexander Fankhauser

Alexander Fankhauser, Jahrgang 1974, besuchte die Hotelfachschule Villa Blanka in Innsbruck, arbeitete in verschiedenen Küchen in Europa und den USA. Die wichtigste Station war, wie er selbst sagt, bei Reinhard Gerer im Restaurant Korso bei der Oper in Wien. Wieder zu Hause eröffnete er im elterlichen Hotel Lamark in Hochfügen sein Restaurant Alexander.

Aktuelle Auszeichnungen Restaurant Alexander:

Gault Millau 2017: 3 Hauben – 18 von 20 Punkten
A la Carte 2017: 5 Sterne – 96 von 100 Punkten
Falstaff Österreich 2017: 49 von 50 Küchenpunkten, 96 von 100 Gesamtpunkten
Schlemmeratlas 2017: 4,5 von 5 Löffeln
Ab 2008 wurde Alexander Fankhauser auch als Fernsehkoch der ORF-Show „Frisch gekocht mit Andi und Alex“ bekannt. Dafür bekamen die beiden 2010 den österreichischen Film- und Fernsehpreis „Romy“ in der Kategorie „Beliebteste Show/Entertainer“. Alexander Fankhauser ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Foto: Hotel Lamark

7

Kommentare sind geschlossen.